Rhein-Main-Bündnis

gegen Sozialabbau und Billiglöhne

Archiv für die 'Mindestlohn' Kategorie

Bundesweite Kampagne für einen Mindestlohn von 10 Euro
in der Stunden, Lohnsteuerfrei.

500-10 Aktionsmonat Mai

24/03/2013 (Allgemein, Mindestlohn)

500-10 Aktionsmonat Mai

Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Mindestlohn und Mindestrente!

16/03/2013 (Mindestlohn)

Die SPD hat angekündigt, nach einem Wahlsieg in den ersten 100 Tagen ihrer Regierung einen gesetzlichen Mindestlohn in Höhe von 8,50 Euro brutto pro Stunde einzuführen. Die Grünen haben sich ebenfalls dafür ausgesprochen. Wenn es zu diesem gesetzlichen Mindestlohn käme, wäre das ein hart erkämpfter Fortschritt. Denn SPD und Grüne waren noch bis vor gar nicht langer Zeit entschlossene Gegner eines gesetzlichen Mindestlohns. CDU, CSU und FDP dagegen wehren sich heftig gegen einen gesetzlichen Mindestlohn. Sie halten immer noch am Standpunkt der Arbeitgeberverbände fest.

Weiterlesen »

Keine Kommentare »

Referat: Was haben Kinder mit Mindestlöhnen zu tun?

15/01/2010 (Mindestlohn)

I) Armut = Niveau der Hartz IV-Leistungen
Armut ist meines Erachtens am ehesten begreifbar, wenn man Hartz IV zum Ausgangspunkt macht. Nur hier ist das konkrete Bedürfnisniveau fassbar, z.B. in Form von pro Tag 3,81 Euro für Nahrung und nicht-alkoholische Getränke, die der Regelsatz eines Alleinstehenden enthält. Schon ein Cappucino muss tagelang angespart werden. Für öffentliche Verkehrsmittel sind 3,24 Euro pro Woche vorgesehen. Das reicht nicht einmal für eine Hin- und Rückfahrt. Die Hartz IV-Parteien behaupten, dass das eben das soziale Existenzminimum sei, also “bekämpfte Armut”, nicht Armut. Ein die Existenz, d.h. das Überleben sicherndes Minimum ist es schon, aber kein soziales Existenzminimum in dem Sinne, dass ein bescheidenes Niveau an heutigen Grundbedürfnissen im Zusammenleben mit anderen Menschen gedeckt werden könnte.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert