Rhein-Main-Bündnis

gegen Sozialabbau und Billiglöhne

Archiv für die 'Schulkosten' Kategorie

Die Schulkosten sind in den Regelsätzen für Kinder aus Familien die Hartz-IV beziehen nicht enthalten.

Hartz IV fördert Armut von Schulkindern

21/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

Rainer Roth

Hartz IV fördert Armut von Schulkindern

Nicht einmal Grundbedürfnisse werden gedeckt

Die Konjunktur boomt – die Kinderarmut wächst. Arme Kinder werden durch die Hartz IV-Gesetze noch weiter benachteiligt und in ihren Grundbedürfnissen eingeschränkt: in der Ernährung, in der Freizeit, in der Schule. Das große Ausmaß der Kinderarmut macht es notwendig, dass sich Lehrkräfte damit auseinandersetzen, unter welchen Bedingungen viele Kinder aufwachsen, die sie unterrichten.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert

Brief: Zuschuss zum Schulessen in Schulen mit Ganztagsbetrieb in Frankfurt

17/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

wir haben der Frankfurter Rundschau entnommen, dass der Magistrat beschlossen hat, das Mittagessen von Kindern aus Hartz IV-Familien und Geringverdienern in Schulen mit Ganztagsbetrieb zu bezuschussen. Das begrüßen wir.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert

Flugblatt: Hartz IV – Förderung der Bildung durch Kürzungen?

16/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

Das Ziel kann nur heißen:‘ Bildung für alle‘.“ So Bundespräsident Köhler. (E&W 11/2006, 22) Er bekannte sich zur „individuellen Förderung“ von SchülerInnen, „besonders auch in den Schulen, deren Schülerschaft besonderen Förderbedarf hat.“

Warum aber kürzen SPD und CDU seit 2005 Schulkindern der Klassen 2 bis 9, deren Eltern Hartz IV beziehen, die Gelder für Essen und Trinken von 3,45 Euro auf 2,71 Euro pro Tag?

Werden Kinder von Erwerbslosen individuell besser Leistungen decken den Bedarf der erwerbsfähigen gefördert, je weniger sie zu essen haben?
Warum werden seit Einführung von Hartz IV Kosten für Schulmaterialien nicht mehr übernommen? Dient das der Förderung der Eigenverantwortung?

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert

Flugblatt: Hartz IV – Schulkosten vom Essen absparen?

16/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

Flugblatt zu der skandalösen Situation, dass in den Hartz IV Regelsätzen für Schulkinder keine Schulkosten enthalten sind. Unterstützer sind folgende Initiativen, Gruppen und Gewerkschaften: Rhein-Main Bündnis gegen Sozialabbau und Billiglöhne, Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Bezirksverband Frankfurt am Main, Gesamtelternbeirat der städtischen Kindertagesstätten- und krippen, Stadtelternbeirat Frankfurt, StadtschülerInnenrat und Zusammen e.V. Stadtteilprojekt Rödelheim.
20071114-Schulkosten-1

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert

Flugblatt: Frankfurt braucht einen Schulfonds aus dem städtischen Haushalt !!!

01/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

An den Magistrat der Stadt Frankfurt und die demokratischen Parteien im Frankfurter Römer !

In der reichen Metropole Frankfurt ist die Armut unter Kindern und Jugendlichen skandalös:
12 000 Kinder unter 14 Jahren leben von monatlich 208 Euro pro Monat für Ernährung, Kleidung, Wohnung, Bildung, Freizeitgestaltung. Für Kinder bis 14 Jahre aus Hartz IV Familien sind täglich nur 2,28 Euro für Ernährung vorgesehen, während mindestens die doppelte Summe für eine gesunde Ernährung notwendig wäre. Um die Teilnahme am Mittagessen in der Schulkantine zu unterstützen, zahlt die Stadt Frankfurt einen Zuschuss.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert

Brief: Schulessen für 3 Euro

01/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

wir haben der Frankfurter Rundschau entnommen, dass zehn weitere Schulen in Frankfurt eine Mensa erhalten sollen. Wir begrüßen das.

Im angekündigten Preis für das Mittagessen sehen wir allerdings ein Problem. “Wunsch des Bildungsdezernats ist, dass mindestens zwei der angebotenen Menüs nicht mehr als drei Euro kosten.” (FR 16.02.2007)

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert

Flugblatt: Weniger Essen – mehr Chancen?

01/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

Weniger Essen – weniger Chancen!
“Schulkinder müssen viele Stunden am Tag konzenriert sein. Dabei hilft eine ausgewogene und reichhaltige Ernährung,
in der alle wichtigen und notwendigen Nährstoffe enthalten sind.” So das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin der Uniklinik
Düsseldorf.
Von gerechten Chancen für alle Kinder zu reden und den Kindern aus Armutsfamilien Essen zu entziehen, ist verlogen.        
Immerhin [...]

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert

Flugblatt: Ein Hartz für Kinder

01/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

Die 13-jährige Yvonne Müller geht auf die Hauptschule. Ihr Vater ist arbeitslos, ihre Mutter hat einen Minijob als Verkäuferin. Yvonne hat noch eine 3-jährige Schwester.

Die Familie bezieht Hartz IV. Jedes Mitglied der Familie erhält einen sogenannten Regelsatz (für die Lebenshaltungskosten) plus die angemessenen Unterkunfts- und Heizungskosten.

CDU und SPD gewähren Yvonne ab Juli 2007 208 Euro im Monat als Regelsatz. Das gilt für alle 7 bis 13-jährigen SchülerInnen.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert

Brief an die Oberbürgermeisterin Frau Roth zur Einrichtung eines kommunalen Schulfonds.

01/01/2010 (Kinderarmut, Schulkosten)

Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,

nach den Herbstferien zahlt die Stadt Frankfurt einen Zuschuss zum Mittagessen für Kinder aus Familien von Hartz IV-BezieherInnen bzw. Geringverdienern, die Schulen mit Ganztagsbetrieb besuchen.

Das kommt etwa 800 bis 1.000 Kindern zu gute. Wir begrüßen das, machen Sie aber noch einmal darauf aufmerksam, dass der geforderte Eigenanteil von einem Euro den im Regelsatz enthaltenen Betrag für Mittagessen um 25% übersteigt.

Weiterlesen »

Kommentare deaktiviert